Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

 

 

 

 

 

 

 

 

Puff & Poggel - HistoKrimis: 1950er-Mülheim-Krimi (Kriminalinski 15)

31. März 2016 | Kindle eBook
von Monika Detering und Horst-Dieter Radke

 

Die Monroe von Mülheim: 1950er-Mülheim-Krimi (Kriminalinski 14)

31. März 2016 | Kindle eBook
von Monika Detering und Horst-Dieter Radke
 

Schlafe in Ruhe: 1950er-Mülheim-Krimi (Kriminalinski 13)

31. März 2016 | Kindle eBook
von Monika Detering und Horst-Dieter Radke
 

Mülheimer Heißmangel: 1950er-Mülheim-Krimi (Kriminalinski 12)

31. März 2016 | Kindle eBook
von Monika Detering und Horst-Dieter Radke
 

 

Sie sind wieder da: Puff & Poggel 

Chrom, Koks und feine Leute – von Monika Detering und Horst-Dieter Radke

Band 3 der legendären Ruhrpottserie

 

9783958130609-webMülheim 1956. Das Wirtschaftswunder boomt im Pott. Autos sind angesagt. Kriminalinspektor Alfred Poggel hat den Mord an der Prostituierten Thekla, seiner einstigen Geliebten, immer noch nicht aufgeklärt. Da kommt ihm ein neuer Fall dazwischen: In seiner Villa wird der reiche Autohändler Fölsch tot aufgefunden. Suizid? Unfall? Der leitende Staatsanwalt hat Gründe, in dieser Sache nicht auf Mord zu plädieren. Aber es ist Mord. Polizeiobermeister Schnittger, der zu Alfreds Team gehört, fühlt sich von der Schwester des Toten sehr angezogen. Poggel ist von Fölschs kluger Witwe schwer beeindruckt. Dennoch gerät die Familie des Autohändlers unter Verdacht. Die Ermittlungen im Fall ‚Fölsch‘ werden bis Köln ausgeweitet. Während einer wilden Verfolgungsjagd Richtung holländische Grenze kommt Poggel der Lösung dieses Falles näher. Währenddessen sorgt sich seine Vermieterin Anna Puff um die 10jährige Lydia, die in einem Essener Kinderheim misshandelt wird. Eigenartig, dass sich neuerdings auch ein Priester, der sich nach Poggels Recherchen gern im Rotlichtmilieu aufhält, um das Kind kümmert. Puff & Poggel machen sich auf den Weg zu diesem Geistlichen, um seinem Geheimnis auf die Spur zu kommen.

 http://www.editionoberkassel.de/2016/02/feine-leute/

 

 

 
Band 1:

Blütenreine Weste

Mülheim 1951. Noch ragen Ruinen in den Himmel über dem Ruhrgebiet, und dunkle Gestalten gehen in dunklen Ecken dunklen Geschäften nach. Doch der Schutt ist weitgehend weggeräumt, die Schaufenster füllen sich, und die goldenen Tage der Schieber und Schwarzhändler neigen sich ihrem Ende zu.

Alfred Poggel, der nach dem Krieg nur zum Kriminalinspektor aufgestiegen ist, weil es sonst keinen unbelasteten Kandidaten gab, versucht gerade, einem Naziopfer zu seinem Recht zu verhelfen. Das passt Alfreds Vorgesetztem, dem Staatsanwalt Dr. Goeke mit der nicht ganz so reinen Weste, gar nicht.

Als der zwielichtige Heinz Lennewegs, der Liebhaber von Poggels neuer Zimmerwirtin Anna Puff, ermordet wird, ist Goeke deshalb richtig froh, Poggel auf den neuen Fall ansetzen zu können. Aber der Inspektor hat zu viel erlebt, um sich so einfach ablenken zu lassen. Oder an weiße Westen zu glauben.

 ISBN: 978-3-95400-136-1

ASIN: B00BQSV1RQ

 

Blütenreine Weste: Amazon.de: Monika Detering, Horst-Dieter ...

 

 

http://samielaward.de/hermann-pfettenhauer-aus-endstation-heissen/

Der Schurke aus ENDSTATION HEISSEN wurde für den  Samiel - Award nominiert


 

 

 

 

 


Band 2:

Mülheim 1953. Es geht langsam aufwärts, und Kriminalinspektor Alfred Poggel kann sich den ersten Urlaub am Lago Maggiore leisten. Was kümmern ihn da die Vergewaltigungen an der Straßenbahnhaltestelle in Heißen. Soll sich doch die Sitte darum kümmern.

Zurück in Mülheim ist Schluss mit Dolce Vita: Unweit der Heißener Gnadenkirche werden zwei junge Frauen missbraucht und erwürgt. Allzu schnell lässt der neue Staatsanwalt Dr. Heinermann einen Verdächtigen verhaften. Die Volksseele kocht, und als die Polizei Werner Hasenfuß laufen lassen muss, weil er zweifelsfreie Alibis hat, droht ein Lynchmord.

In alten Akten aus der Nazizeit entdeckt Poggel erste Hinweise auf den Täter. Aber ohne die Hilfe seiner Zimmerwirtin Anna Puff und den persönlichen Einsatz seiner ungeliebten Mitarbeiterin Rosemarie Stankowski hätte der Inspektor keine Chance, ihn zu überführen.

 ISBN: 978-3-95400-326-6

ASIN: B00IVD5GDO (eBook)

Endstation Heißen

 

 






 


gleich reinlesen






 

                                                                                                                                    

                                                              

 MONIKA DETERING

SCHRIFTSTELLERIN

 

Sie wollte Schiffsjunge, Malerin oder Schriftstellerin werden. Die letzeren Wünsche waren den Eltern zu unseriös (vom ersten ahnte niemand etwas). Auf dem Weg (für immer) nach Paris meckerte das Leben dazwischen.

Monika Detering arbeitete viele Jahre als Puppenkünstlerin mit zahlreichen Ausstellungen im In-und Ausland (z.B. Washington, Philadelphia und New York). Sie war als freie Journalistin tätig und entschied sich später ganz für das belletristische Schreiben.

Seit Ende der 90er Jahre erscheinenihre Romane, Krimis, sowie viele Kurzgeschichten. Einige Kurzgeschichten wurden ausgezeichnet.

Mit dem Autor Horst-Dieter Radke schreibt und veröffentlicht sie zum Beispiel die Krimi-Reihe um Puff & Poggel, Krimis aus dem Ruhrpott, die in den 50er Jahren spielen. Als Ausgleich zum 'Kriminellen' schreiben sie sommerleichte Inselromane.

In der Vergangenheit entstanden unter dem Namen Trio Subversiv (Silke Porath, Jutta Mülich, Monika Detering Kurzgeschichtenbände als Print und eBook, ebenso  mit Silke Porath ein Roman über Freundschaft. Als Soloprojekte kamen in verschiedenen Verlagen Deterings Krimis, Romane und Kurzgeschichten heraus. (u.a. Pendragon, Athena, Gmeiner, KBV, Leda, books2read, Sutton, dotbooks, dp Digital Publishers)

Monika Detering hat drei Töchter und lebt mit ihrem Mann am Stadtrand von Bielefeld. Sie liebt neben dem Meer blaue Dörfer und braucht viel Kaffee und Stille, um schreiben zu können - auch wenn die Realität oft eine andere ist.

"Autoren sind einsame Menschen, schreiben und zweifeln, sind manchmal für einen Moment glücklich, tauchen immer wieder neu ein in die Leben der anderen - in die ihrer Protagonisten in ihren Geschichten."

Sie ist  Mitglied bei den „Mörderischen Schwestern" und den „42erAutoren“.

 

Blogs:
http://schreibhaus.blogspot.com/

http://langeooger-liebestöter.blogspot.com/
http://detering-witwenlust.blogspot.com

http://einmeer.blogspot.com

 http://ostseekrimi.blogspot.com/